Arbeiten AUF DER BULT

Das Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT ist akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover. Wir bieten interessante Aufgaben für alle Berufsgruppen in einer Klinik. Ärzte und Mitarbeiter im Pflege- und Erziehungsdienst sowie in den Funktionsdiensten wie Labor, EEG/EKG/EVP oder Physio- und Ergotherapie arbeiten in einem modernen, zukunftsorientierten Krankenhaus. Wir haben unser Gebäude 2017 in großen Bereichen mit einem innovativen Farb- und Lichtkonzept frisch saniert. Wir setzen auf digitale Arbeitsmittel und neueste Medizintechnik. Und wir wollen für unsere kleinen Patienten zwischen 0 und 18 Jahren mehr bieten als nur die klassische Medizin und Pflege - zum Beispiel mit unserer "Kunterbult".

Als Arbeitgeber bieten wir

  • Flexible Dienstzeiten/Teilzeitmodelle
  • Vielseitige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung (Viele unserer Ärzte haben in ihren Fachgebieten Weiterbildungsermächtigungen)
  • Eine Gruppe in der Kita auf dem Betriebsgelände
  • Günstige Speisenangebote der hauseigenen Küche
  • Unterkunftsmöglichkeiten im eigenen Wohnheim
  • Zusätzliche arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung

In vielen Bereichen haben wir spezielle Einarbeitungskonzepte, damit die Beschäftigten schrittweise die Arbeitsprozesse und Geräte kennenlernen und sich schnell im Team einfinden können. Zudem gibt es für alle neuen Beschäftigten eine halbtägige Einführungsveranstaltung zur Struktur und Organisation des Unternehmens sowie kurze Fachbeiträge und gesetzlich vorgeschriebene Unterweisungen. Zudem besteht die Möglichkeit, Speisen aus unserer unternehmensinternen Küche zu einem vom Arbeitgeber subventionierten Essenpreis einzunehmen. In den Sommermonaten erhalten alle Beschäftigten kostenfrei Mineralwasser zur Verfügung gestellt.

Im zahlreichen Betriebsvereinbarungen zwischen dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber wurden verbindliche Regelungen zu verschiedenen Themen getroffen (z. B. Betriebsvereinbarung zum Betrieblichen Wiedereingliederungsmanagement, Betriebsvereinbarung Überstunden und Arbeitszeitkonten), die das Arbeitsverhältnis der Beschäftigten mit gestalten und Rechte und Pflichten für den Arbeitgeber, den Betriebsrat und die Beschäftigten festlegen.

Der Arbeitgeber finanziert jedes Jahr die Möglichkeit der Grippeschutzimpfung für alle Beschäftigten durch unsere Betriebsärztin mit dem jeweils besten auf dem Markt verfügbaren Impfstoff.

Das Unternehmen hat ein Leitbild, dass zusammen mit allen Beschäftigten des Hauses erarbeitet wurde, das alle im Umgang mit Patienten und Beschäftigen des Hauses ständig begleitet und unterstützt.

Das Unternehmen ist sehr modern aufgestellt. Die Beschäftigten erhalten bei ihrer täglichen Arbeit in allen Bereichen durch zahlreiche EDV-Programme Unterstützung, so dass wir schon sehr weit bei der Entwicklung zum „papierloses Büro“ sind.

Bei Fragen zum Beispiel zur Arbeitssicherheit, zur Arbeitsmedizin, zur Abfallentsorgung, zum Gefahrguttransport und zum Datenschutz stehen allen Führungskräften und Beschäftigten die fachkundige Ansprechpartner zur Verfügung (Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsärztin, Abfallbeauftragter, Gefahrgutbeauftragter, externer Datenschutzbeauftragter). Gleiches gilt auch zu Fragen der Hygiene und zum Medizinproduktegesetz. 

Die Zeiterfassung der Beschäftigten erfolgt durch ein elektronisches Zeiterfassungssystem, dass exakt die Arbeitszeit dokumentiert.

Zur Konfliktbewältigung zwischen Beschäftigten, mit Führungskräften oder auch mit Berufsgruppen und Teams stellt das Unternehmen kostenfrei eine externe Psychologin als Ansprechpartner zur Verfügung, die sowohl in Einzel- als auch in Gruppengesprächen Lösungen erarbeitet.